WER WIR SIND

DAS KONZEPT

Dialoggers_Foto0b

Die deutsch-griechischen Beziehungen haben schon bessere Zeiten erlebt: Seit Beginn der Eurokrise werden auf beiden Seiten Klischees bedient und neue Vorurteile geschürt – auch von den Massenmedien. Die Konrad-Adenauer-Stiftung will als Förderer der internationalen Verständigung ein Zeichen dagegen setzen und hat 2012 ein besonderes Medienprojekt gestartet: Dialoggers.

Das KAS-Auslandsbüro in Athen hat seitdem schon sieben Mal junge Journalisten aus beiden Ländern zu einem deutsch-griechischen Journalisten-Workshop eingeladen. Dreimal traf man sich Athen, zweimal in Brüssel, einmal in Berlin – und nun, im Herbst 2018, zum ersten Mal in Thessaloniki. In gemischten 2er-Teams recherchierten 14 Teilnehmer, was den Norden Griechenlands bewegt – und wo die Beziehungen zwischen Griechenland und Deutschland stehen.

Die Themen sind vielfältig: Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Tourismus. Eine neue Generation von Auswanderern verlässt Griechenland, andere bleiben da und setzen auf neue Geschäftsmodelle. Diese und andere Geschichten werden auf der Website multimedial erzählt: dialoggers.eu – für einen neuen deutsch-griechischen Dialog.

CREDITS

Konzeption: Henri Bohnet und zuvor Susanna Vogt, die Leiter des Auslandsbüros Athen
Organisation: Eleftherios Petropoulos, Iakovos Dimitriou, Jeroen Kohls
Chefredaktion – Koordinierung: Jochen Markett und Elina Makri
Webmaster – Developer: Christina + Takis; Jan-Henning Niediek; Apostolos Boules
Videoproduktion: Victoria Kau, Claus Kuhlmann, Liza Apostolopoulou, Panagiotis Kypriotis,
Kosmas Fournaris
Trainer: Uwe H. Martin, Ioannis Palaiologos, Sebastian Mondial, Simon Sticker

Share Button